Stadtgeschichte(n) erleben – Willkommen im Stadtmuseum Memmingen!

Unweit des Marktplatzes beheimatet der historische Hermansbau die umfangreiche Sammlung des Museums. Tauchen Sie ein in Memmingens facettenreiche Geschichte und erleben Sie, wie die Bürgerinnen und Bürger der ehemaligen Reichsstadt ihre Heimat nicht nur in der Vergangenheit prägten, sondern bis heute aktiv mitgestalten. Von winzigen Puppenstuben bis hin zu großformatigen Barockgemälden, von historisch bedeutenden Urkunden zu erfinderischen Alltagsgegenständen, von erschütternden Schicksalen zu großen Festen – entdecken Sie Memmingens Stadtgeschichte(n)!

Alle aktuellen Informationen rund um Ihren Besuch finden Sie hier.

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher!

Das Stadtmuseum Memmingen wird heuer früher in die Winterschließung starten und zwar ab dem 22. Dezember 2022!
Da im Hermansbau keine Heizung verbaut ist, wird durch eine frühere Schließung Strom für Elektroöfen in den Ausstellungsräumen gespart. In anderen Jahren hatte das Stadtmuseum immer Ende Januar bis Mai geschlossen.

Die Sammlung des Museums sowie die aktuellen Sonderausstellungen Tochterboote – Julia Miorin und Lukas Rehm und die Wanderausstellung „Feibelmann muss weg. Ein antisemitischer Vorfall aus der schwäbischen Provinz“ des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben in Kooperation mit dem Netzwerk Historische Synagogenorte in Bayerisch-Schwaben sind noch bis 21. Dezember 2022 zu sehen, bevor im Mai 2023 das Stadtmuseum wieder seine Tore für das Publikum öffnen wird.

Der letzte „LangeMuseums Mittwoch“ im Stadtmuseum in dieser Saison findet am 7. Dezember 2022 um 19 Uhr statt:
Führung zur aktuellen Sonderausstellung mit der stellv. Heimatpflegerin Sabine Streck: „Feibelmann muss weg. Ein antisemitischer Vorfall aus der schwäbischen Provinz.“ Anmeldungen wie immer unter stadtmuseum@memmingen.de einreichen.

Aktuelle Informationen zu unserem Begleitprogramm finden Sie hier.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!


Das Museum